Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Erdbestattung und Feuerbestattung mögliche Bestattungsarten und -formen

Jeder Mensch führt ein eigenes, individuelles Leben nach seinen persönlichen Vorstellungen. Genauso individuell sollte auch die Beerdigung gestaltet werden. Hier gilt es, die Wünsche des Verstorbenen so gut wie möglich zu berücksichtigen.

Grundsätzlich kann man zwischen zwei verschiedenen Bestattungsarten unterscheiden: der Erdbestattung und der Feuerbestattung. Darüber hinaus stehen weitere Bestattungsformen zur Auswahl. Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten und realisieren eine Bestattung nach den Wünschen des Verstorbenen.

Die verschiedenen Bestattungsarten und -formen im Überblick:

Erdbestattung – die traditionelle Bestattung im Sarg

Die Erdbestattung zählt zu den konventionellen Bestattungsformen. Die Bestattung erfolgt in einem Sarg auf dem Friedhof. Der Sarg besteht meistens aus Holz. Bei der Erdbestattung kann zwischen einem Einzelgrab und einem Familiengrab gewählt werden.

Feuerbestattung – Beisetzung in einer Urne

Die Feuerbestattung erfolgt in einem Krematorium. Da in Deutschland grundsätzlich Sargpflicht besteht, wird der Körper des Verstorbenen bei der Feuerbestattung in einem Sarg liegend verbrannt. Die Urne mit der Asche wird auf dem Friedhof beigesetzt. Wahlweise ist auch eine Baumbestattung, Seebestattung oder Diamantbestattung möglich. Die vielfältigen Möglichkeiten für die Urnenbeisetzung, geringere Kosten sowie der reduzierte Pflegeaufwand für das Grab machen die Feuerbestattung zu einer beliebten Alternative zur klassischen Erdbestattung.

 

Baumbestattung – Bestattung in der Natur

Bei der Friedwald- bzw. Baumbestattung handelt es sich um eine naturnahe Bestattungsform. Voraussetzung ist die Kremation. Bei dieser Bestattungsform wird die Urne mit der Asche des Verstorbenen im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Der Name des Verstorbenen kann auf Wunsch auf einem Schild am Baum erscheinen. Die Baumbestattung erfolgt in einem Friedwald bzw. Ruheforst – einem speziell für diesen Zweck genehmigten und frei zugänglichen Waldstück.

Seebestattung – die letzte Ruhe auf dem Meer finden

Bei der Seebestattung wird die Asche des Verstorbenen in einer wasserlöslichen Urne der See übergeben. Die Übergabe erfolgt in gesondert ausgewiesenen Gebieten in der Nord- oder Ostsee. Auf Wunsch ist auch eine Beisetzung auf allen Weltmeeren möglich. Eine Seekarte mit dem Beisetzungsort kann für die Angehörigen erstellt werden.

Diamant- oder Rubinbestattung

Auch für diese Bestattungsform ist eine Feuerbestattung Voraussetzung. Aus einem kleinen Teil der Asche wird in einem speziellen Verfahren ein Diamant oder Rubin gepresst. Auf Wunsch kann der Diamant oder der Rubin zu einem oder mehreren Schmuckstücken verarbeitet werden. Die restliche Asche wird üblicherweise in einem Urnengrab bestattet.

Bestattungsinstitut Schwenger Inhaber Andreas Sommer e.K. - Logo
Zum Seitenanfang