Leistungen

Wir möchten Ihnen helfen, einem Trauerfall nicht ratlos gegenüber zu stehen. Denn viel zu oft ereignen sich Todesfälle plötzlich und unerwartet. Immer wieder stellen wir fest, dass die Hinterbliebenen im Trauerfall mit ihren seelischen Nöten völlig rat- und hilflos sind.

Das muss jedoch nicht so sein, wenn man informiert ist oder weiss, wen man fragen kann. Unsere Aufgabe ist es Ihnen zu helfen und Sie zu informieren. Zu diesem Zweck haben wir diese Seite für Sie zusammengestellt.

Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie einen Sterbefall erwarten und Wert auf umsichtige Beratung und Hilfe legen. Folgendes erledigen wir dann für Sie bzw. helfen Ihnen bei der Durchführung der notwendigen Maßnahmen.

– Überführung des Verstorbenen (auch von allen Orten des In- und Auslands)

– Anmeldung des Sterbefalls beim zuständigen Standesamt sowie Beschaffung der notwendigen
Personenstands- bzw. Sterbeurkunden.

– Beschaffung des Totenscheins und der notwendigen schriftlichen Meldung beim zuständigen
Krankenhaus oder der zuständigen Polizeibehörde

– alle Vorbereitungen zur Aufbahrung und Bestattung

– Anmeldung der Trauerfeier und Beisetzung bei der zuständigen Friedhofsverwaltung

– Hilfe bei der Auswahl der Bestattungsart, des Friedhofs und der Grabstätte

– Abstimmung der Termine mit den Pfarrern oder freien Rednern

– Hilfe bei der Erfassung, Gestaltung und Bestellung von Trauerdrucksachen, Zeitungsanzeigen
(auch für auswärtige Zeitungen) und Danksagungen

– Gestaltung der Trauerfeier und der musikalischen Umrahmung

– Prüfung und Geltendmachung von Sterbegeldansprüchen

– Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber Lebensversicherungen und Sterbekassen

– Beantragen von Überbrückungsrenten (Sterbevierteljahr), Hilfestellung zur Rentenbeantragung

– Anmeldung von Betriebsrentenansprüchen

Folgende Dokumente benötigen wir von Ihnen um die oben genannten Punkte zu erledigen:

1) zur Beurkundung beim Standesamt:

– für Ledige: Geburtsurkunde
– für Verheiratete: Heiratsurkunde oder einen beglaubigten Familienbuchauszug
– für Geschiedene: Heiratsurkunde und Scheidungsurteil oder beglaubigten Familienbuchauszug mit
Scheidungsvermerk
– für Verwitwete: Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehegatten

2) zur Erledigung der Formatlitäten:

– Informationen zur Grabstätte (Wer ist Nutzungsberechtigter der Grabstätte)
– Angaben über die Krankenkasse (Name und Sitz)
– Versicherungsscheine für Lebens- und Sterbegeldversicherungen
– Versicherungsscheine von zu ändernden Sachversicherungen
– Bankverbindung des Kontos, auf das Leistungen erfolgen sollen

Unsere Bitte an Sie:

Sollten Sie Fragen haben oder zusätzliche Informationen wünschen, die auf Ihre ganz persönlichen Belange abgestimmt sind, sprechen Sie uns an.